Drucken

Von Anfang an hat sich VIELFALT e.V. dafür eingesetzt, die Lebenssituation von multiplen Menschen zu verbessern. Dazu gehören Information, Beratung und Unterstützung, aber genauso auch Öffentlichkeitsarbeit und gesellschaftspolitisches Engagement. 

Als unabhängiger und in Deutschland einzigartiger Verein mit dieser Zielsetzung und langen Erfahrung sind wir „nah dran“. Es ist uns wichtig - verbunden mit unserem Fachwissen und unserer Erfahrung - auch die Sicht der Betroffenen in die Traumafachdiskussion, Versorgungspraxis und Forschung einzubringen. Dies tun wir als Referentinnen (mit Vorträgen, Workshops, Fortbildungen), als Autorinnen und in der politischen Lobbyarbeit.

Ein Beispiel unserer politischen Lobbyarbeit: 

Die Erfahrungen von VIELFALT e.V. haben 2010 Eingang gefunden in den Abschlussbericht der Unabhängigen Beauftragten zur Aufarbeitung des sexuellen Kindesmissbrauchs (http://www.beauftragter-missbrauch.de). Der Bericht konstatiert, „dass einige Bereiche künftig einer vertieften Forschung und Aufarbeitung bedürfen“. Rituelle Gewalt wird hier ausdrücklich als einer von fünf Bereichen benannt. Eine Mitarbeiterin von VIELFALT e.V. hat als Teil einer ExpertInnengruppe an Gesprächen im Bundesfamilienministerium und mit Frau Dr. Bergmann teilgenommen und die MitarbeiterInnen der Hotline fortgebildet. Wir haben uns weiter dafür eingesetzt, dass die Forderungen dieses Berichtes von den verantwortlichen Stellen umgesetzt werden.

Das Bundesfamilienministerium (BMFSFJ) und die Bund-Länder-AG zur Umsetzung des Aktionsplanes der Bundesregierung zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexueller Gewalt und Ausbeutung haben 2016 einen externen Expert*innnnenkreis (darunter eine Vertreterin von VIELFALT e.V.) beauftragt, Handlungsempfehlungen für den Bereich Sexualisierte Gewalt in organisierten und rituellen Gewaltstrukturen zu erarbeiten. Auf einer Fachtagung im BMFSFJ wurde die Expertise im April 2018 vorgestellt. Sie enthält Empfehlungen an Politik und Gesellchaft. Download Expertise

Im Februar 2017 startete im Rahmen der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs ein Forschungsprojekt zu Organisierter Ritueller Gewalt. Zum ersten Mal kann solche Forschung integriert in die Strukturen einer anerkannten Forschungseinrichtung und mit entsprechender Finanzierung stattfinden. Weitere Infos hier.

Im November 2017 fand das Werkstattgespräch der Aufarbeitungskommission zum Thema Sexualisierte Gewalt in organisierten und rituellen Gewaltstrukturen statt. Eine Vertreterin von VIELFALT e.V. war als Expertin eingeladen, weitere Infos hier

Einen Einblick in unsere Aktivitäten 1995-2017 gibt die Unterseite Vereinsgeschichte

Vorträge und Artikel (z.T. zum Download)

Nachfolgend einige Artikel und Bücher, in die die Erfahrungen von VIELFALT e.V. eingeflossen sind.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.